Lernen mit Herz

Eine solide Schulausbildung ist die Basis für ein selbstbestimmtes Leben ohne Armut und Gewalt. In Peru ist der Abschluss einer weiterführenden Schule Voraussetzung dafür, dass Jugendliche einen Ausbildungs- oder Studienplatz bekommen.


Viele Familien können es sich nicht leisten, dass ihre Kinder die weiterführende Schule besuchen. Oft ist es notwendig, dass die Kinder die Familie unterstützen müssen und deshalb schon im jungen Alter anfangen zu arbeiten. Das Programm "Lernen mit Herz hilft ca. 60 Familien um zu gewährleisten, dass die Kinder die weiterführende Schule besuchen können.

Sie werden mit Schulmaterialien und monatlichen finanziellen Hilfen unterstützt. Aber "Lernen mit Herz" unterstützt die Familien nicht nur finanziell, sondern hilft auch bei Problemen innerhalb der Familie. So passiert es häufig, dass die Eltern die Bedeutung der Bildung nicht verstehen. Die Bildung sorgt langfristig dafür, dass die Kinder weniger externe Hilfe benötigen.
 

Andere Programme in dieser Kategorie


2009

Blumenpostkarten

Sechs Frauen aus den umliegenden Bauerngemeinden stellen in unserer Blumenwerkstatt Gruß- und Glückwunschkarten mit Blüten her. Die andinen Blumen werden extra für diesen Zweck angebaut, gepflückt und getrocknet.

mehr erfahren
2015

Arbeit mit behinderten Menschen

Das Leben mit Behinderung in den Anden Perus ist für die Betroffenen alles andere als einfach. Nicht selten leben Menschen mit körperlicher oder geistiger Einschränkung am Rande der Gesellschaft, werden ausgeschlossen oder sogar sozial verachtet.

mehr erfahren
2003

Wawa Sonqo

Aus unserer Kinderkrippe Wawa Sonqo ist ein Netzwerk von Kinderkrippen entstanden. Wir unterstützen sehr arme Kinderkrippen und Kindergärten finanziell und mit Materialien, Lebensmittel und zusätzlicher Betreuung.

mehr erfahren